ICK - Einfamilienhaus Icking

ICK - Einfamilienhaus Icking

Montage der Glasfassade von Frener und Reifer aus Brixen

Montage der Glasfassade von Frener und Reifer aus Brixen

Ein Bestandsgebäude aus den achtziger Jahren war der Ausgangspunkt für die Entwicklung des außergewöhnlichen Entwurfsansatzes für das Einfamilienhaus einer Familie aus Garmisch.

Im Sinne der Architektursprache traditioneller oberbayerischen Bauernhöfe wurde das Bestandsgebäude um einen Trakt erweitert, der in seiner Erscheinung an die FachwerkHolzbauweise der Ställe und Tennen erinnert, die den Wohnhäusern der Bauernhöfe beigestellt werden.

Die Besonderheit bei vorliegendem Entwurf liegt darin, dass das Fachwerk in filigranen Stahlträgern, und die Holzverkleidung in Glas ausgeführt wird. Es ergibt sich somit ein zweigeschossiger Anbau, der das Wohn- und Esszimmer, sowie die Küche beinhaltet. Trotz der großflächigen Verglasung auch nach Norden stellt das Bauvorhaben einen besonderen Beitrag zu innovativen ökologischen Lösungsansätzen dar.

So wird die gesamte Versorgung des Gebäudes mit Wärme im Winter und Kälte im Sommer über einen Eisspeicher abgedeckt, der sich eingegraben im Hang des Grundstückes befindet. Dieser Eisspeicher, mit Innenmaßen von 9 x 9 x 3,5m, ist ein Wassertank mit angeschlossener Wärmepumpe. Über den Winter hinweg wird dem Wasser Energie entzogen, wodurch das Wasser langsam vereist. Im Sommer wird der Kreislauf umgekehrt und der Eisspeicher gibt Kälte an das Gebäude ab.

Unterstützt wird die Anlage von Sonnenkollektoren, die aufgrund des niedrigen Energiewertes des Speichers auch im Winter Energie gewinnen können. Im Haus wird die Kälte über Kühldecken abgegeben, die hauptsächlich über Strahlung funktionieren und auch in hohen Räumen ausgezeichnet funktionieren. Das Dach wird mit traditionellen Bieberschwanzziegeln gedeckt, nur wird hier ein Ornament vorgesehen, welches das Dach zu einer Überraschung auf den zweiten Blick macht, in dem mit 3 verschieden farbig gebrannten Ziegeln gearbeitet wird.

Im Souterrain befindet sich ein Wellnessbereich mit Sauna und Schwimmbad, sowie einer kleinen Einliegerwohnung für Gäste.

Im Erdgeschoss befinden sich darüber hinaus die Büros der Bauherren, sowie ein Gästeschlafzimmer.

Im Dachgeschoss wurde der Masterbedroom mit Bad und Ankleide angeordnet.

Montage der Glasfassade von Frener und Reifer aus Brixen

Montage der Glasfassade von Frener und Reifer aus Brixen

Montage der Glasfassade von Frener und Reifer aus Brixen

Montage der Glasfassade von Frener und Reifer aus Brixen


Projektdaten:
Auftraggeber: privat
Ort: Icking am Ammersee
Jahr: 2013-2015
Fläche: BGF 640m2

PIN - Umnutzung eines Bürogebäudes in ein Hotel

PIN - Umnutzung eines Bürogebäudes in ein Hotel

ULM - Wohngebiet Lettenwald in Ulm - 1. Preis

ULM - Wohngebiet Lettenwald in Ulm - 1. Preis