WID - Studie zur Umnutzung in ein Boardinghouse

WID - Studie zur Umnutzung in ein Boardinghouse

Teamwerk-Architekten wurde damit beauftragt zu untersuchen, wie die ehemalige Schönklinik in München Lehel in ein Boardinghouse mit zusätzlicher gehobener Wohnnutzung umgenutzt werden kann. Das Bestandsgebäude aus der Jahrhundertwende befindet sich auf der einen Seite an einer sehr stark befahrenen Straße. Die Rückseite schließt direkt mit dem Eisbach ab. Der Innenhof verfügt aufgrund seiner Enge und der hohen Bebauung des Bestandes leider über keine besondere Aufenthaltsqualität. 

Die Studie zielte darauf ab, alternative Grundrissvarianten zu erarbeiten, auf dessen Basis eine detaillierte Flächenermittlung erstellt wurde. Diese war dann Grundlage für die Renditeberechnung. 

Die Herausforderung bei der Überplanung des Bestandes mit einer Wohn- und Boardinghouse-Nutzung lag dabei vor allem auf der lauten Umgebung und der Belichtungsmöglichkeit im Zusammenhang mit den zum Teil sehr tiefen Grundrissen. Auch die Herstellung einer nachhaltigen Erschließung und der Nachweis der erforderlichen Stellplätze stellte eine Herausforderung dar. 


Projektdaten:
Bauherr: privat
Ort: München
Nutzfläche: 4.100qm
LPH 1-2
Jahr: 2015

GRÜ - Erweiterung eines Hotels in München Giesing

GRÜ - Erweiterung eines Hotels in München Giesing

AUG - München Dachgeschossausbau

AUG - München Dachgeschossausbau