BLU - Neubau eines Wohnhauses mit 12 Wohneinheiten

BLU - Neubau eines Wohnhauses mit 12 Wohneinheiten

Am nördlichen Ende der Blutenburgstraße, in 200m Entfernung zum Rotkreuzplatz, befand sich eine kleine Baulücke mit einem Flachbau mit einem Fahrradladen und einem Kiosk. 

Auf Basis des Entwurfes des Architekturbüros Werkstatt für Architektur und Gestaltung wurde von Teamwerk-Architekten in enger Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft ein Fassaden- und Gestaltungskonzept entwickelt. Die Besonderheit des Grundstückes lag in der extrem engen trapezförmigen Form und der drei vorhandenen Brandwände im Norden, Osten und Süden. Herausforderung war hier die Lösung des baulichen Brandschutzes, der Erschließung und der Freiflächen. 

Die Fassadengestaltung basiert auf dem Grobkonzept der vertikalen Gliederung des Baukörpers in Sockel und Obergeschosse, sowie in der aufgelockerten Platzierung von drei Fenstertypologien über die gesamte Fassade: Terrassenfenster mit Balkon, bodentiefe Fenster mit franz. Balkon aus Glas, sowie Fenstern mit klassischer Brüstung. Diese drei Typologien wurden über die Fassade in einem klassischen Raster, basierend auf dem Raster des nördlich angrenzenden Denkmals, verteilt. Der Sockel wird dazu als ein durchgehendes Band betrachtet. Die vorgesehene Ornamentik verschmilzt die unterschiedlichen Bereiche des Ladens, des Fahrradraumes, des Einganges und der geschlossenen Fassadenzonen.

Die Metallverblendung des Glasaufzuges im großzügigen runden Treppenhaus nimmt diese Ornamentik auf und erinnert an klassische Aufzüge aus Frankreich.

Mai 2019

Mai 2019

Ansicht1.jpg
Südansicht

Südansicht

Detail

Detail

FÜB - Umnutzung und Sanierung eines Wohn- und Geschäftshauses in Fürstenfeldbruck

FÜB - Umnutzung und Sanierung eines Wohn- und Geschäftshauses in Fürstenfeldbruck